Gerald Huber liest aus 12.000 Jahren Weihnachten

15.11.2019 - Termine, Veranstaltungen

Gerald Huber

Zwei Wochen vor Heiligabend nimmt Gerald Huber das Dachauer Publikum mit auf eine unterhaltsame Zeitreise zu den Wurzeln des Weihnachtsfests!

Wer hätte gedacht, dass Buddha ein christlicher Heiliger ist, der im Advent Namenstag hat? Dass Feiertage und Feuerabende das gleiche sind? Dass viele unserer schönsten Advents- und Weihnachtslieder sich der Hartnäckigkeit des mittelalterlichen Kirchenvolks verdanken? Dass römische Saturnalien, Perchtentreiben und Maskenfasching die gleichen Wurzeln haben, und der Turbokonsum vor dem 24. Dezember die alten Römer schon genauso irritiert hat wie die Pfarrer des 16. Jahrhunderts?

Gerald Huber zeichnet, zusammen mit der Akkordeonistin Maria Reiter, am Donnerstag, den 12. Dezember, um 20 Uhr im Dachauer Ludwig-Thoma-Haus ein Bild von Zeiten, als Weihnachten erfunden wurde, als noch keine elektrischen Lichtorgien gefeiert wurden, dafür aber der Zauber der Geburt des Lebens umso heller glänzte.

Ein informativer und launiger Vortrag über das Weihnachtsfest, das weit in vorchristliche Zeit zurückreicht.

Wann?:

Wo?: Ludwig-Thoma-Haus, (Stockmann-Saal), Augsburger Str. 23, 85221 Dachau

 

Eintritt: 24,60 Euro, Tickets unter www.muenchenticket.de
12000 Jahre Weihnachten

12000 Jahre Weihnachten

Autor: Gerald Huber
ISBN: 978-3-86222-293-3
Ausstattung: Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen

28.00 €