Wechselspiel zwischen Boheme und Politik

21.03.2018 - Presseecho

Hofgarten um 1900

„Topographie und Erinnerung. Erkundungen der Maxvorstadt“ zeigt, dass „[z]weihundert Jahre bayerische Kultur und Geschichte […] in der Maxvorstadt außergewöhnlich viele Spuren hinterlassen [haben].“ Laut dem Reiseblatt der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom 25. Januar 2018 ist das auf der Vortragsreihe „Maxvorstädter Vorlesungen“ der Ludwig-Maximilians-Universität München basierende und von Klaus Bäumler und Waldemar Fromm herausgegebene Buch ein idealer Reisebegleiter. Es führt durch das Münchner Universitätsviertel und offenbart „das Wechselspiel zwischen Boheme und Politik“. Die Autoren „glänzen mit hoher Fachkompetenz“ und „beleuchten den Mythos kritisch“, der um die Maxvorstadt und das angrenzende Schwabing entstanden ist.

original

Topographie und Erinnerung

Herausgeber: Klaus Bäumler, Waldemar Fromm
ISBN: 978-3-86222-253-7
Ausstattung: Broschur, 240 Seiten, farbig bebildert

20.00 €