Presseecho: „Sendling war ein Spätzünder“

02.09.2010 - Presseecho

Heustadelbrand am Neuhauser Weg, Aufnahme vom 10. Oktober 1892 (Münchner Stadtarchiv).

Hallo München vom 18. August 2010:

„Vom Bauerndorf zu Münchens größtem Marktplatz – Neues Buch entführt auf eine Zeitreise“ “ ‚Sendling war ein Spätzünder‘ „

„Als Christine Rädlinger […] ein kleines Mädchen war, hatte Sendling keinen guten Ruf. ‚Nach Sendling ging man nicht‘, erinnert sich die Autorin, die in Schwabing aufwuchs. Jetzt hat sie sich dort umso genauer umgeschaut und gemeinsam mit Eva Graf vom Münchner Stadtarchiv ein Buch über das ehemalige Arbeiterviertel verfasst. ‚Sendling‘ nimmt den Leser mit auf ‚eine Zeitreise ins alte München‘.“

Münchner Merkur vom 20. August 2010: „Wie Sendling vom Dorf zur Stadt wurde“

„Manchmal, der eine oder andere mag das als ‚viel zu selten‘ kritisieren, gräbt das Stadtarchiv dann doch in seinen Beständen, um lange vergessene Schätze zu heben. Muss halt nur ein versierter Stadtteilhistoriker daherkommen – und/oder ein geschickter Verlag. Dem ‚Volk Verlag‘ etwa ist es nun gelungen, das Stadtarchiv von der Idee einer ‚Zeitreise ins alte München‘ zu überzeugen. Es entsteht dieser Tage eine Stadtteilreihe, die historische Aufnahmen aus den Jahren von 1850 bis 1920 präsentieren soll.“

original

Sendling - Zeitreise ins alte München

Autor: Christine Rädlinger, Eva Graf
ISBN: 978­-3­-937200­-75­-0
Ausstattung: Hardcover, 196 Seiten, mit zahlreichen hochwertigen Abbildungen

19.90 €