Presseecho: Flugfeld Puchheim

27.12.2010 - Presseecho

Die Fliegerschule Gustav Otto unterrichtete von Dezember 1910 bis Mai 1911 Flugschüler auf dem Flugfeld Puchheim.

Amperland Ausgabe 46/2010

„Dies alles […] [wird] von neun Autorinnen und Autoren in elf wissenschaftlich fundierten, aber für den Laien aufbereiteten Beiträgen und anhand vieler historischer Aufnahmen zur Kenntnis gebracht und in einen überregionalen Zusammenhang gestellt. So spannt sich der Bogen von den Anfängen der ersten Flugfelder in Deutschland über die Anlage, Geschichte und Ereignisse in Puchheim bis zu hochfliegenden Projekten in der Umgebung und Würdigung des Puchheimer Flugfelds als Ort der bürgerlichen Moderne. In den Anmerkungen ist alles Wesentliche belegt, der reiche Inhalt durch Sach- und Personenregister erschlossen. Damit wurde nicht nur ein vergessenes Kapitel deutscher Luftfahrtgeschichte ins Gedächtnis zurückgerufen, sondern auch der Gemeinde Puchheim eine Identität verliehen.“

Luft- und Raumfahrt Ausgabe 5/2010

„Es ist das Verdienst des Arbeitskreises „Geschichte des Flugfeldes Puchheim“, dass das reich bebilderte Buch erscheinen konnte und der erste bayerische Flugplatz nun zu seinem hundertjährigen Jubiläum die Würdigung erfährt, die ihm gebührt.  […] Trotz eines äußerst umfangreichen Quellenverzeichnisses ist das Buch kein luftfahrthistorisch-wissenschaftliches Werk. Es wendet sich an einen breiten Leserkreis mit besonderem Interesse an bayerischer Luftfahrt- und Heimatgeschichte. Nicht zuletzt die zahlreichen Abbildungen tragen zum […] positiven Eindruck bei.“

Luftwaffen-Revue 58 (2010)

„Rechtzeitig zum 100-jährigen Jubiläum spüren neun Autoren in „Flugfeld Puchheim“ diesem unbekannten Kapitel deutscher Luftfahrtgeschichte nach. Zahlreiche Abbildungen aus den Pioniertagen des Fliegens vermitteln einen Eindruck von dieser ereignisreichen und aufregenden Zeit.“

original

Flugfeld Puchheim

Herausgeber: Erich Hage
Ausstattung: 256 Seiten, mit zahlreichen z.T. farbigen Abb.
ISBN: 978-3-937200-91-0
Autor:

19.90 €