Presseecho: „Die Wiesn und der Comic“

21.09.2010 - Presseecho

Bayerische Staatszeitung vom 3. September 2010: „Amüsant und abgedreht“

„Noch schräger und abgedrehter ist der Comic Wiesn-G’schichtn. Das Oktoberfest ist kein Volksfest wie jedes andere, sondern mittlerweile ein Event der Superlative […]. Will man davon erzählen, so scheint für die Wiesn – überdreht, bunt und sinnesfroh – vor allem ein Genre geeignet: der Comic. Die Zeichner des Münchner Comicvereins Comicaze setzten diese Geschichten  nun um. Wiesn-G’schichtn bietet 15 historische Episoden rund um das Spektakel auf der Theresienwiese […] Die kurzen Geschichten sprühen vor Sprachwitz, erzählerischem Einfallsreichtum und sind zum Teil sehr amüsant, wie zum Beispiel die Episode Udes Alptraum […]“.

Münchner City Journal vom 8. September 2010: „Die Wiesn und der Comic“

Die Zeichner des Münchner Comic-Vereins Comicaze hatten anderthalb Jahre Zeit, jetzt ist er fertig: der Comic zum Oktoberfest. Gerade richtig zum 200-jährigen Jubiläum. Mit 13 historischen Episoden rund um das Spektakel auf der Theresienwiese. […] Jede G’schicht hat nicht nur ihren eigenen Humor, sondern auch ‚ihren eigenen Strich‘. Mal eine andere Art, die Wiesn zu betrachten …“

original

Wiesn-G'schichtn

Autor: Frank Cmuchal, Jan Reiser (Hrsg.)
ISBN: 978-3-86222-003-8
Ausstattung: Comicband, Hardcover, 21×29 cm, 88 Seiten

16.90 €