Presseecho: Brauchtum im Trend

04.06.2013 - Presseecho

Alls bloß koa Wasser net

„Immer mehr Gaststätten führen das Prädikat ,musikantenfreundlich‘ im Schild“, stellt Rosi Thoma im Straubinger Tagblatt vom 2. Mai 2013 fest. Sie hat Dr. Adolf Eichenseer das Zitat entlockt: „Die Leute haben die ewigen Krimis im Fernsehen satt.“ Ihre Schlussfolgerung: „Vielleicht erklärt dieser Überdruss ja das gigantische Echo, das der studierte Volkskundler, Musikwissenschaftler und Pädagoge mit seiner deutschlandweit einmaligen Trilogie hervorrief. Die drei Bände ,Bairische Wirtshauslieder und Trinksprüch‘ sind im Münchner Volk Verlag erschienen (…). Anfragen kamen bis aus Brasilien. Das Besondere daran: Die vertonten Texte sind in keiner Notensammlung zu finden.“ Weiter schreibt sie: „Die 500 veröffentlichen Lieder haben nichts gemein mit der ,sauber vorgetragenen folkloristischen Bühnen- und Medienmusik‘. Sie sind oft krachert und deftig, manchmal auch lyrisch, sentimental und traurig, die ,Überreste stark gefährdeten Liedguts‘.“

original

Alls bloß koa Wasser net

Herausgeber: Adolf Eichenseer
ISBN: 978-3-86222-103-5
Ausstattung: Hardcover, 21 x 14 cm, 304 Seiten

16.90 €

original

Gigl, Geigl, no a Seidl

Herausgeber: Adolf Eichenseer
ISBN: 978-3-86222-098-4
Ausstattung: Hardcover, 21 x 14 cm, 296 Seiten, umfangreich illustriert

16.90 €

original

Heit san ma wieder kreizfidel

Herausgeber: Adolf Eichenseer
ISBN: 978-3-86222-085-4
Ausstattung: Hardcover, 288 Seiten, mit zahlreichen Illustrationen

16.90 €