Ein ökumenisches Buch

12.06.2014 - Presseecho

Buchpräsentation Kirche und SPD
V.l.n.r.: Markus Rinderspacher, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, Dieter Breit, Beauftragter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern für Landtag und Staatsregierung, Franz Maget, Herausgeber, Dr. Lorenz Wolf, Leiter des Katholischen Büros in Bayern, und Michael Volk, Verleger.

Über das Buch „Kirche und SPD – Von Gegnerschaft zu Gemeinsamkeiten“ schreibt Christine Straßer in der Mittelbayerischen Zeitung vom 28. Mai 2014, es erscheine zwar zum Katholikentag, sei aber „ein ökumenisches Buch“. Sie zitiert den Herausgeber Franz Maget: „Solidarität und Nächstenliebe sind im Grunde der gleiche gesellschaftliche Weg.“ Nach Ansicht von Maget, der in dem Buch Aufsätze führender Vertreter beider Kirchen und von Politikern versammelt, so schreibt sie, könnte ein Satz aus der Bibel am Anfang des SPD-Parteiprogramms stehen: „Ein jeder trage des anderen Last.“

original

Kirche und SPD

Herausgeber: Franz Maget
ISBN: 978-3-86222-147-9
Ausstattung: Hardcover mit Schutzumschlag, 200 Seiten
Autor:

14.90 €