Mitten hinein

24.04.2019 - Presseecho

 

„Da lang!“ Für den Bayer des 15. Jahrhunderts war der weitere, kurze Lebensweg zumeist vorgezeichnet: Die durchschnittliche Lebenserwartung betrug nur 35 Jahre.(Illustration: Peter Engel)

Anders als heute war der Tod für die Bayern in den letzten Jahrhunderten kein Thema, dem man sich erst mit zunehmendem Alter widmet. Vielmehr war das Dahinscheiden in Zeiten von Pest, Naturkatastrophen und Hunger omnipräsent. „[Mit] Peter Dermühl schreibt jemand, der von heute aus mit Interesse auf das schaut, was die althergebrachten Traditionen der Gegenwart geben können“, zeigen sich Sabine Zaplin, Knut Cordsen und Roana Brogsitterin in der wöchentlichen BR-Radio-Sendung „Neues vom Buchmarkt“ begeistert. Die vom Dokumentarfilmer und Autor Dermühl in der „kleinen, hervorragend erzählten bayerischen Kulturgeschichte“ zusammengetragenen Rituale und Bräuche der Bayern im Umgang mit dem Sterben und dem Tod bekräftigen vor allem eins: „die Gewissheit, dass der Tod zum Leben gehört – und zwar mitten hinein.“

BR Podcast, „Neues vom Buchmarkt“, 17.04.2019

original

Sepp, jetz geht’s dahi

Autor: Peter Dermühl
ISBN: 978-3-86222-267-4
Ausstattung: Hardcover mit Leseband, Halbleinen, 120 Seiten, mit zahlreichen Illustrationen

16.00 €