„Gesamtwerk des humoristischen Zeichners“

04.01.2019 - Presseecho

Im Bräustüberl Tegernsee ist heute noch ein „Echter Kneiß“ zu finden. Seine wohl berühmteste Figur, der Buzi, hat Kneiß dort zwischen 1930 und 1935 an die Wand gemalt hat.

Emil Kneiß ist kein Name, der vielen bekannt ist. Seine Bilder schon eher. Immerhin ziert seine stattliche, Maßkurg stemmende Kellnerinnenparade den Turm des „Winzerer Fähndls“ auf dem jährlich stattfindenden Münchner Oktoberfest. Das kürzlich im Volk Verlag erschienene Buch „Der Buzi-Maler – Leben und Werk von Emil Kneiß (1867 – 1956)“ porträtiert das künstlerische Schaffen des Münchner Künstlers. Der Münchner Merkur ist sich sicher: „Dass nun das Gesamtwerk des humoristischen Zeichners bekannt wird, ist (…) Hermann Kurz zu verdanken. Immerhin hat den Archivpfleger aus Grafenau „der Buzi-Maler nicht mehr losgelassen“. In 15 Monaten Suche hat Kurz zu den 1700 bekannten Zeichnungen Kneiß’ etwa 1300 neue hinzugefügt.

(Münchner Merkur, 14. November 2018)

Der Buzi-Maler

Der Buzi-Maler

Autor: Hermann Kurz
ISBN: 978-3-86222-266-7
Ausstattung: Broschur, 200 Seiten, umfangreich bebildert

25.00 €