Bayerische Geschichte von ganz, ganz unten

02.06.2014 - Presseecho

Henker, Kanalräumer, Prostituierte, Bader, Hausierer und Dienstboten:Keiner mochte sie, aber jeder brauchte sie. Wenn sie nicht als Ausgestoßene der Gesellschaft galten, so waren sie doch zumindest nur ihr „Bodensatz“, ein notwendiges Übel, das man scharf ihm Auge behalten musste. Christoph Bachmann, Leiter des Staatsarchivs München und Karin Dütsch, Ressortleiterin für Kultur bei der Bayerischen Staatszeitung, geben mit „Alte Zeiten, raue Sitten – Underdogs aus Bayerns Geschichte“ die spannendsten Funde ihrer Archivarbeit als Buch heraus. Das Wühlen in den alten Akten hat sich gelohnt: „Das Buch liest sich streckenweise so spannend wie ein Krimi, dabei ist es real wie das echte Leben“, befindet auch Stefan Sessler im Münchner Merkur vom 16. Mai 2014. Es sei „ein Stück bayerische Geschichte von ganz, ganz unten“.

original

Alte Zeiten, raue Sitten

Autoren: Christoph Bachmann, Karin Dütsch
ISBN: 978-3-86222-135-6
Ausstattung: Hardcover, 17 x 24 cm, 248 Seiten, mit zahlreichen historischen Abbildungen

24.90 €