Presseecho

Presseecho: „Schicksalsträchtige Liaison“

SZ vom 3. November 2009: „Schicksalsträchtige Liaison. Der Band ‚München und das Bier‘ beleuchtet eine historische Verbindung“ „Soeben haben Astrid Assél und Christian Huber das lehrreiche Buch ‚München und das Bier‘ vorgelegt, in dem alles zusammengetragen ist, was der bierhistorisch interessierte Leser resp. Trinker wissen muss. […] [Sie] erzählen in schnörkelloser Manier die Geschichte des …

Weiterlesen

Presseecho: „Der Hund mag Luder, der Herr die Stadelhenne“

Heimatglocken vom 25. September 2009: „Bücher für den Heimatfreund“ „Es war sicher nicht leicht, die rund 15 000 Begriffe zusammenzusuchen und so kurz wie möglich zu interpretieren. Doch alle, die auf so eine Hilfe angewiesen sind, werden den Autoren dankbar sein für ihre Mühe. Sehr zu empfehlen!“ Süddeutsche Zeitung vom 15. Juli 2009: „Der Hund …

Weiterlesen

Presseecho: „Die neue Bierbibel“

Hallo München vom 30. September 2009: „Die neue Bierbibel“ „[Die Autoren] Astrid Assél und Christian Huber lieben Bier. […]. Jetzt haben sie ihre Leidenschaft für das Getränk, die Traditionsgaststätten und die damit verbundenen Bräuche in ein Buch einfließen lassen.“ „Auch eingefleischte Münchner werden erstaunt sein, wie es dazu kam, dass der Biergarten am Viktualienmarkt abwechslend …

Weiterlesen

Presseecho: „Von Lenin zu Unsinn“

Süddeutsche Zeitung vom 18. September 2009: „Von Lenin zu Unsinn“ „[…] [Die Autorin Frau] Krauss plant noch für den Herbst eine aktualisierte Ausstellung zu Hope, und schon in den nächsten Tagen erscheint ihr neues Buch „Dr. Hope Bridges Adams Lehmann (1855-1916) – die Biografie“ im Volk Verlag. Und das ist nicht nur sachlich fundiert, die …

Weiterlesen

Presseecho: „Ein praktischer Visionär im Schatten der Geschichte“

Diakonie Report vom Oktober 2009: „Ein praktischer Visionär im Schatten der Geschichte“ „[Die Autorin] Prof. Dr. Maria Krauss lehrt Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte an der Universität Augsburg. Sie ist durch viele Publikationen, Ausstellungen und Rundfunksendungen als hervorragende Kennerin der Münchner und bayerischen Geschichte ausgewiesen. Die von ihr vorgelegte Biographie über Karl Buchrucker ist das erste …

Weiterlesen

Presseecho: „Das Flair der alten Wirtshäuser“

Süddeutsche Zeitung vom 13. August 2009: „Das Flair der alten Wirtshäuser“ „50 herausragende Vertreter Jahrhunderte alter Wirtshauskultur werden jetzt in einem Buch vorgestellt. Entscheidendes Kriterium war die Ursprünglichkeit im Innern, der Böden und Decken, der Wandvertäfelungen und Sitzbänke, der Türen, Kachelöfen und Uhren. 200 Abbildungen führen die Raritäten gelungen vor Augen.“ Bayerische Staatszeitung: „Ein bayerischer …

Weiterlesen

Presseecho: „Der Brauplan der Biercity“

Abendzeitung vom 14. September 2009: „Der Brauplan der Biercity“ „Als München noch eine echte Bierstadt war, dampften innerhalb der Stadtmauer in dutzenden Braukesseln Hopfen, Gerste und Malz. Heute sind davon nur ein paar Wirtshäuser übrig, etwa das Hackerhaus. Die Geschichte und die Geburtsorte der Münchner Biermarken zeigt das neue Buch ‚München und das Bier‘. Es …

Weiterlesen

Presseecho: „Prinz und Watzmann“

Süddeutsche Zeitung vom 23. Juni 2009: „Prinz und Watzmann“ „Ein Lesebuch für Freunde der Berge, der Geschichte, der Literatur, aber auch ein Wanderbuch mit Infos und Karten.“ Traunsteiner Tagblatt vom 24. April 2009: „Als Bayerns Kronprinz Ludwig den Watzmann bestieg“ „Das Werk ist amüsant zu lesen und macht Lust, den einen oder anderen Gipfel selbst …

Weiterlesen

Presseecho: „Wo der König einkauft …“

Heimatglocken/Passauer Neue Presse vom 29. Juni 2009: „Wo der König einkauft, kann es nichts Schlechtes geben“ „Das schön gestaltete Buch der Augsburger Universitätsprofessorin Dr. Marita Krauss enthält im umfangreichen Hauptteil viele Details über das Hofleben sowie eine Reihe von Firmenprofilen, zum Teil von Unternehmen, deren Namen zwei Weltkriege und etliche Wirtschaftskrisen überlebt haben. Sehr zu …

Weiterlesen

Presseecho: „Münchens Schokoladenseite“

Süddeutsche Zeitung vom 22. Juni 2009: „Münchens Schokoladenseite“ „Das erleichtert die Vorauswahl für einen ganz auf das persönliche Interesse abgestimmten Rundgang – und dafür vor allem ist diese Neuerscheinung gedacht. Einen City-Guide kann sich der Tourist, diesen Band in der Hand, sparen“ Bayerische Staatszeitung vom 15. Mai 2009: „Neuer Mini-Stadtführer“ „Das kleine, handliche Büchlein eignet …

Weiterlesen

Presseecho: „Pionier der Diakonie“

Münchner Merkur vom 29. Mai 2009: „Der Begründer der Inneren Mission“ „Karl Buchrucker (1827-1899) war zweifelsohne einer der bedeutendsten evangelischen Krichenmänner des 19. Jahrhunderts. Zu seinen visionären Taten gehört unter anderem die Gründung des ‚Vereins für Innere Mission in München‘ – als ‚evangelische Antwort auf die Probleme von Industrialisierung und Urbanisierung in Bayern‘, schreibt Marita …

Weiterlesen

Presseecho: „In den Häusern des Behagens“

„Die Richard-Wagner-Straße in München“ in der Süddeutschen Zeitung vom 01. April 2009: „In den Häusern des Behagens“ „Die Straße beim Lenbachhaus wirkt noch heute wie eine im guten Sinne altmodische Theaterkulisse […]. Es ist leicht zu erkennen, dass die Häuser für Wohlhabende errichtet wurden, und Jutta Ostendorf schildert eindrucksvoll das karge Leben der vielen Dienstboten …

Weiterlesen

Presseecho: „LehmZiegelStadt“

Bayern im Buch 1/2009: „Von den geologischen bis zu den sozialen und wirtschaftlichen Folgen der daraus entstandenen Ziegelindustrie lässt dieses großartige Heimatbuch nichts aus. All das ist mit eindrucksvollem Bildmaterial dokumentiert. Wer sich tiefer mit der Geschichte Münchens beschäftigen möchte, kommt an diesem Band nicht vorbei.“

Weiterlesen

Presseecho: „Die witzigsten Liebesbriefe der Welt“

„Helmut Ammann. Morgengrüße an Carmen“ in der Abendzeitung vom 14./15. Februar 2009: „Die witzigsten Liebesbriefe der Welt“ „Jede große Liebe ist einzigartig, aber diese ist wohl auch in der Kunstwelt etwas Besonderes: der Münchner Maler, Grafiker und Bildhauer Helmut Ammann […] und seine Frau Carmen. Noch ungewöhnlicher ist aber, dass man nun in diese Liebe …

Weiterlesen

Presseecho: „Mirakel im Isartal“

„So lebte man im Isartal“ in der Süddeutschen Zeitung vom 12. Dezember 2008: „Mirakel im Isartal“ „Wie ein roter Faden zieht sich die Schilderung des Lebens von neun Generationen durch das Buch – bis zum Erlöschen des Isartaler Familienzweigs im Jahr 1911. Eingeordnet wird die bäuerliche Lebensweise in den Kontext der Zeit. Die Autorin erzählt …

Weiterlesen

Presseecho: „Verkanntes Giesing“

„Giesinger Köpfe“ in der Süddeutschen Zeitung vom 22./23. November 2008: „Verkanntes Giesing“ „Seit Jahrzehnten schon befasst sich der Verein „Freunde Giesings“ mit der Geschichte seines Stadtteils. […] Als jüngstes Vereinsprodukt präsentieren Herausgeber Willibald Karl und die Autoren […] jetzt 50 Porträts von verstorbenen Persönlichkeiten, die positiv in dem Viertel und darüber hinaus gewirkt und so …

Weiterlesen

Presseecho: „Liebeserklärung an Boule“

„Der Hofgarten in München“ in den Haidhauser Nachrichten 09/2008: „Liebeserklärung an Boule“ „1983 richtete die Münchner Kugelwurfunion erstmals ein Bouleturnier im Hofgarten aus, das über die Jahre immer stärkeren Zulauf bekam. Wie jedes Jahr, findet dort Mitte Juli das drittgrößte Turnier Deutschlands statt. […] Im Volk Verlag erscheint jetzt aus diesem Anlass eine Retrospektive, sie …

Weiterlesen

Presseecho: „Kehraus einer ganzen Epoche“

„Bachauskehr“ in der Süddeutschen Zeitung vom 23. April 2008: „Kehraus einer ganzen Epoche“ „Wie haben die Münchner gelebt und empfunden in den Jahren des Wandels ihrer ländlichen Residenzstadt zur Metropole – in der sogenannten „guten alten Zeit“? Nicht allzu häufig können wir auf Quellen aus erster Hand zurückgreifen, um diese Frage authentisch zu beantworten. Ein …

Weiterlesen

Presseecho: „Teufel, Marx und Mao-Mieze“

„München ’68“ im Focus Ausgabe 13/2008: „Teufel, Marx und Mao-Mieze“ „Für sein Buch „München ’68 – Traumstadt in Bewegung“ […] stellte der inzwischen 79-jährige Journalist eigene Artikel von damals zusammen und befragte Zeitzeugen nach ihrem persönlichen 68er-Fazit. […] den wütenden, sehnsuchtsvollen und gewaltvernarrten Geist jener Monate hat Stankiewitz durchaus eingefangen.“ Bayerische Staatszeitung vom 04. Januar …

Weiterlesen

Presseecho: „Schickale und Lichtblicke in Fürstenried“

„Forstenried und Fürstenried in den Jahren 1933-1945“ im Münchner Merkur vom 13. November 2007: „Schickale und Lichtblicke in Fürstenried“ „Die „Spurensuche im Münchner Süden“ geht weiter. […] Zwei Jahre lang durchforstete die Kunsthistorikerin Archive, sichtete Bild- und Quellenmaterial und sprach mit Zeitzeugen. Der erste Band befasste sich mit Solln, der zweite mit Obersendling und Thalkirchen. …

Weiterlesen

Presseecho: „Obersendling und Thalkirchen in den Jahren 1933-1945“

Sendlinger Anzeiger vom 14. August 2007: „Dorle Gribl setzt die Spurensuche fort“ „Das Buch beschreibt bisher nicht publizierte und kaum untersuchte Bereiche lokaler Geschichte und zeigt, dass weder alles über das Dritte Reich gesagt ist noch dass einzelne Stadtviertel frei von Grausamkeiten bleiben konnten. Dorle Gribl dokumentiert […] auf über 200 Seiten den Aufstieg der …

Weiterlesen

Presseecho: „Einsicht in das Leben selbst“

„Helmut Ammann Band 1“ im Münchner Merkur vom 24./25. Februar 2007: „Einsicht in das Leben selbst“ „Marita Kraus scheibt in der Einleitung zu ersten Band: „Bildende Künstler schreiben nicht oft Tagebuch; sie drücken sich in ihren Werken in einer anderen Sprache aus. Für den Bildhauer, Maler und Grafiker Helmut Ammann war das Schreiben jedoch ein …

Weiterlesen

Presseecho: „Geliebtes Preußen-Ghetto“

„Die Parkstadt Bogenhausen in München“ in der Süddeutschen Zeitung vom 29. August 2006: „Geliebtes Preußen-Ghetto“ „Weil viele Flüchtlinge dabei waren, hieß die Siedlung eine Zeitlang „Preußen-Ghetto“. Dies und vieles mehr steht im neuen Parkstadt-Buch des Volk-Verlags, das Roland Krack […] rechtzeitig zum Jubiläum des grünen Hochhausdorfes herausgebracht hat. Geplant war anlässlich des runden Geburtstags zunächst …

Weiterlesen

Presseecho: „Differenzierter Blick auf Solln“

„Solln in den Jahren 1933-1945“ im Sendlinger Anzeiger vom 13. Juli 2006: „Differenzierter Blick auf Solln“ „Auf Initiative des Bezirksausschusses 19 begab sich Dr. Dorle Gribl für das gleichnamige Projekt auf eine „Spurensuche im Münchner Süden“ und legt nun in einem ersten Buch […] die Geschichte Sollns und seiner Bewohner während des Nationalsozialismus vor. Die …

Weiterlesen

Presseecho: „Trudering, Waldtrudering, Riem“

    Süddeutsche Zeitung vom 06. November 2003: „Truderinger Geschichten“ „Die erste Auflage vom November 2000 war schnell vergriffen. Nun hat sich der […] Volk Verlag des heimatgeschichtlichen Werkes des Truderinger Kulturkreises angenommen und das vom Stadtteilarbeitskreis verfasste Buch […] neu herausgebracht. […] Die neun Autoren […] führen den Leser zurück in die „graue Vorzeit“ …

Weiterlesen