Bayerische Geschichte(n), 9/2019: Oberbayerns herrliche Golflandschaften

25.06.2019 - Newsletter

Der Golfplatz Beuerberg wurde nicht nur mehrfach zum schönsten Golfplatz Deutschlands gekürt, die Anlage ist auch als einzige in Süddeutschland unter den „Top 100 Golf Courses of the World“ (Foto: GC Beuerberg).

Liebe Leserin, lieber Leser,

Oberbayerns Golfanlagen gehören zu den schönsten in Deutschland. Die Frage nach dem „Wieso?“ ist mit Blick auf die herrlichen bayerischen Landschaften schnell beantwortet. Verträumte Almen, idyllische Seen oder die schneeverhangenen Alpen prägen die unterschiedlichen Golfplätze. Kein Wunder also, dass sich mit dem Golfplatz Beuerberg auch eine Anlage in Oberbayern befindet, die bereits mehrfach zur schönsten in Deutschland gewählt wurde. Der einzigarte Platz im Fünfseenland verdankt diese Auszeichnung seinen natürlichen Wasserläufen und seinem alten Baumbestand, aber vor allem dem unverbauten Blick auf die 400 Kilometer lange Alpenkette.

Der Golfclub Bergkramerhof ist der erste ökologische Golfplatz Deutschlands (Foto: GC Begrkramerhof).

Der Bewahrung der Natur haben sich zahlreiche Golfanlagen verschrieben. Besonders ökologisch geht es im Golfclub Bergkramerhof zu: Hier kommt man ganz ohne chemische Pflanzenschutzmittel aus. Die Grüns werden mit Handmähern gemäht und zum Schutz vor Pilzbefall kommt ein UVC-Lichtgerät zum Einsatz. Naturschutz spielt auch im Golfclub Pleiskirchen eine große Rolle. 14 Tümpel und Weiher wurden bei der Errichtung des Golfplatzes angelegt, zwei Waldflächen geschaffen und über 600 Bäume gepflanzt. Das Ergebnis: Auf dem Golfplatz trifft man über 60 Vogelarten an, darunter die seltene Feldlerche und den Eisvogel. Abends kann man sogar Rehe und Hasen aus nächster Nähe beobachten.

Dank traumhafter Ausblicke treten die Anstrengungen der Runde auf dem sportlich und konditionell fordernden Platz des Golfclubs Reit im Winkl schnell in den Hintergrund (Foto: GC Reit im Winkl).

Dass auch ein Golfplatz in der Stadt seinen Reiz haben kam, zeigt sich in München-Riem: Hier spielt man im Oval der dortigen Rennbahn. Bis spät abends sind Driving-Range und Putting-Green geöffnet. Flutlicht sorgt dann für optimale Sichtverhältnisse. Bis auf wenige Tage im Jahr, an denen die Rennbahn ganz den hochgezüchteten Vierbeinern gehört, lässt sich hier am perfekten Spiel feilen. Grenzüberschreitend präsentiert sich hingegen der Golfclub Reit im Winkl im Chiemgau. Sechs Bahnen des Parcours liegen in Tirol, die restlichen zwölf in Bayern. Das Spielvergnügen ist von der typisch alpinen Topographie geprägt: Auf den anspruchsvollen Bahnen geht es richtig auf und ab.

Der Golf Guide Oberbayern trägt alle wichtigen Eckdaten zu den rund 70 oberbayerischen Golfplätzen zusammen. Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten in der Umgebung führen zudem auf kulinarische und kulturelle Entdeckungsreise in ausgewählte Wirtshäuser, in Kirchen, in Museen oder zu Kunsthandwerkern. Damit liefert der Golf Guide alle Informationen für einen rundum gelungenen Golftag.

original

Golf Guide Oberbayern

Autor: Volker Hoffmann
ISBN: 978-3-86222-306-0
Ausstattung: Broschur, 176 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen

13.90 €