Bayerische Geschichte(n), 21/2017: Eine kleine Geschichte über eine große Liebe

15.11.2017 - Newsletter

Liebe Leserin, lieber Leser,
auf eine wunderbar charmante Weise verzauberte uns bereits das Buch „Dem Kreuzbauern seine Gans“ mit der herzzerreißenden Geschichte über eine ganz besondere Freundschaft. Und nun beim Lesen von „Nicht dem Draxler sein Tag“ leiden wir mit dem Draxler Hans, der eines Morgens aufwacht und feststellt, dass seine Frau verschwunden ist. Darüber vergisst der Bauer sich zu rasieren und vernachlässigt seine Pflichten auf dem Hof. Ein wirklich schwarzer Tag für den Draxler Hans, denn „so sehr wie er seine Frau geliebt hat, hat schwerlich je ein anderer eine Frau geliebt“. Ob der Draxler und seine Frau schließlich wieder zusammenkommen, wollen wir an dieser Stelle nicht verraten, sondern die vielsagenden und berührenden Illustrationen für sich sprechen lassen.

Nicht dem Draxler sein Tag

Draxler_2

Dirk Eckert erzählt eine kleine Geschichte über eine große Liebe – ein ideales Geschenkbuch für den oder die Liebste(n), wenn es mal wieder Zeit ist zu sagen: „Es ist schon besonders bärig, dass wir uns haben.“

original

Nicht dem Draxler sein Tag

Autor: Dirk Eckert
ISBN: 978-3-86222-255-1
Ausstattung: Hardcover, 44 Seiten, durchgehend farbig illustriert

14.00 €