Bayerische Geschichte(n), 14/2018: Auf Münchens dunkler Seite…

10.10.2018 - Newsletter

Das Lese-Trio in Aktion bei der Premiere von „Dunkle Seite“ auf dem Münchner Krimifestival (v.l.n.r.): Andi Fischer, Harry Kämmerer und Nina Krause.

Liebe Leserin, lieber Leser,

„zurückgepfiffen, weil der Staatsschutz übernimmt. Geht’s noch?“ – Kommissarin Andrea Mangfall von der Münchner Kripo versteht die Welt nicht mehr: Im Stadtteil Neuperlach wurden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zwei Männer an genau der gleichen Stelle vom selben weißen Auto überfahren. Kein Zufall, so viel ist klar. Aber gerade als sie und die Kollegen einer ersten dunklen Spur nachgehen, kommt die Anweisung von oben: Rückzug. Der Staatsschutz übernimmt. Wird ihnen der Fall entzogen, weil einer der Toten Verbindungen zur neuen Protestpartei „BMB – Besorgte Münchner Bürger“ hatte? Während das Team um Andrea möglichst lautlos versucht, den „großen Brüdern“ immer eine Nasenlänge voraus zu sein, überschlagen sich die Ereignisse: Eine Bombe explodiert auf einem Parteitag der BMB, ein Hund wird erschossen, ein Spitzel verschüttet und plötzlich – Terrorwarnung auf dem Winter-Tollwood …

Der aufstrebende Sänger und Songwriter Paul Kowol – nicht zu verwechseln mit seinem fiktiven Gegenstück Paul Mangfall, dem hoffnungslos chaotischen kleinen Bruder von Kommissarin Mangfall, der auch in „Dunkle Seite“ seinen Auftritt hat.

„Dunkle Seite“ feierte auf dem Münchner Krimifestival Premiere – den perfekten Rahmen lieferte die Kleinkunstbühne im Theater Drehleier. An den Mikrofonen wurde Harry Kämmerer unterstützt von Nina Krause und Andreas Fischer, der gleich eine ganze Reihe von Figuren in schönstem Bairisch parlieren ließ, während Nina der ungestümen Kommissarin Mangfall wieder ihre markante Stimme verlieh. Ebenfalls mit von der Partie waren Bluesmusiker Reinhard Soll und der junge Sänger und Songwriter Paul Kowol, der die Lieder seiner neuen CD zum ersten Mal präsentierte. Kämmerer selbst bewies einmal mehr, dass München für ihn viel mehr ist als die Kulisse seiner Kriminalromane – er hat auch literarisch ein Gespür für den Herzschlag der Stadt.

Die Krimireihe „Mangfall ermittelt“ geht in die dritte Runde und ist an Aktualität und Brisanz kaum zu übertreffen. Autor Harry Kämmerer schickt seine Kommissarin Andrea Mangfall tief in den Sumpf der Münchner Großstadtpolitik: „Dunkle Seite“ ist Kriminalroman, abgründiges Gesellschaftspanorama und immer wieder auch schwarzhumorige Charakterstudie der Stadt München.

 

original

Dunkle Seite

Autor: Harry Kämmerer
ISBN: 978-3-86222-289-6
Ausstattung: Klappenbroschur, 240 Seiten

14.90 €