Bayerische Geschichte(n), 6/2017: Spiel mit Licht und Farbe

03.05.2017 - Newsletter

Altstadt

Liebe Leserin, lieber Leser,

manchmal fangen gezeichnete Bilder die Realität schöner ein als eine Fotografie: Mit zarten Farben und dem Wissen, sie sicher einzusetzen, spielt der Architekt und Maler Hans-Ulrich Schmidt in seinen Aquarellen mit dem Licht und taucht so z. B. die Münchner Altstadt in schönste Sonnenaufgangsstimmung. Vom Gebäude der Versicherungskammer Bayern aus gelingt ein Blick auf die Stadt, der sonst wohl den meisten verwehrt bliebe. Wahrzeichen der Münchner Skyline finden ihren Platz: die Hauben der Frauenkirche, das Rathaus, die Kuppel der Theatinerkirche am Odeonsplatz.

Bernried

Folgen wir dem Künstler weiter zum Starnberger See, einen Stopp legen wir in Bernried, im „schönsten Dorf Bayerns“, ein. Der Kirchturm von St. Martin überragt die Baumwipfel der begrünten Ortschaft und den Turm der kleinen Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. St. Martin ist Bestandteil eines historischen Benediktinerinnen-Klosters, dessen Anfänge im frühen Mittelalter liegen. Auf einem in den See auslaufenden Sporn gelegen, geht der Blick von Bernried aus weit über den See.

Ammersee

Der Tag neigt sich am Ammersee seinem Ende zu: Abendstimmung über dem Wasser, am Horizont das schneebedeckte Wettersteingebirge, die Sonne verschwindet hinter der Zugspitze. „Malen heißt weglassen“, erklärt Schmidt – der „Schnee“ auf der gar nicht so fernen Bergkette entsteht durch geschickt mit Farbe umspielte freie Flächen des Zeichenpapiers, sehnsüchtig folgt der Blick den zarten, reduzierten Linien des letzten Segelboots auf dem ruhigen Spiegel des Sees.

Reiseliteratur der besonderen Art: 40 Aquarelle führen den Betrachter zu den Aussichtspunkten und versteckten Malerwinkeln Münchens, an den Nymphenburger Kanal, nach Pasing und ins Würmtal, weiter an den Starnberger See und zu seinen idyllischen Ortschaften, über die Ilkahöhe zu den malerischen Gemeinden rund um den Ammersee. Die Poesie der eingefangenen Momente wird in kurzen Begleittexten aufgegriffen. Lassen Sie sich von den Autoren anstiften zur Begegnung mit inspirierenden Landschaften.

original

Eine Wanderung vom Olympiasee zum Starnberger See und Ammersee

Autoren: Hans-Ulrich Schmidt, Gerhard Ongyerth
ISBN: 978-3-86222-237-7
Ausstattung: Broschur, 28 x 21 cm, 96 Seiten

12.00 €