Lust auf Bayern

original
original
original
original
original
Der Volk Verlag Adventskalender 2014

Unser Adventskalender: Ein Bücherjahr in 24 Gstanzl

26/11/2014 • Adventskalender

Uns im Volk Verlag hat längst das Gstanzl-Fieber gepackt und wir präsentieren stolz das Ergebnis: Vom 01. Dezember an verkürzen wir allen Büchernarren und Bayerngenießern die Zeit bis Weihnachten mit unserem Gstanzl-Adventskalender. Jeden Tag wartet hinter dem Türchen unserer Homepage ein neues Stück humoriger Kleinpoesie auf unsere Leser. Wir wünschen viel Spaß! Für alle, die… Mehr

Hadern - Zeitreise ins alte München

Hadern

27/11/2014 • Neuerscheinungen

Ab sofort im Volk Verlag und im Buchhandel erhältlich: „Hadern – Zeitreise ins alte München”. Rund hundert Jahre älter als die Stadt München selbst ist ihr südwestlichster Stadtbezirk Hadern. Als „Haderun“ wird der Ort erstmals im 11. Jahrhundert erwähnt. Vermutlich hatten aber schon viel früher Bauern aus Gräfelfing, Planegg oder Gauting den Wald gerodet und… Mehr

Presseecho »

Bayerische Sturheit als Erfolgsrezept

Kronawitter_Cover_12web

„Sein missionarischer Eifer, sein jungenhaftes Aussehen, Unerschrockenheit und ein gewisses Maß an bayerischer Sturheit brachten dem ‚roten Schorsch’ bei der Münchner Bevölkerung und über die Stadtgrenzen hinaus hohe Popularität ein.“ So beschreibt Friedrich H. Hettler in der Bayerischen Staatszeitung vom 7.11.2014 Georg Kronawitter, den am zweitlängsten amtierenden Nachkriegs-Oberbürgermeister Münchens. Er lobt, dass Kronawitter sich besonders… Mehr

Eine Kämpfernatur

Mein eigener Weg

„Georg Kronawitter hat München kaum weniger geprägt als Christian Ude, der Münchner Sonnenkönig der SPD“, schreibt Martin Balle in der Abendzeitung vom 25. Oktober 2014 über Kronawitters Autobiografie „Mein eigener Weg“. Sein Fazit: „Die Erinnerungen des Altoberbürgermeisters Georg Kronwawitter sind ein Stück lebendige Münchner Zeitgeschichte. Sind aber auch das Porträt einer Kämpfernatur, die manchen Kampf… Mehr

Kirchenleute und Politikvertreter

Kirche und SPD

„Franz Maget, bayerischer SPD-Politiker und ehemaliger Fraktionsvorsitzender im Landtag, versammelt in einem sorgfältig herausgegebenen Band sowohl Kirchenleute als auch Politikvertreter, um Entwicklung und aktuelle Herausforderungen in der Beziehung zwischen SPD und Kirchen zu beschreiben“, erläutert Daniel Bogner in der Zeitschrift „CHRIST IN DER GEGENWART“ vom 12. Oktober 2014 zum Buch „Kirche und SPD“. Trotz der… Mehr

Neuerscheinungen »

Das große bairische Gstanzlbuch

Das große bairische Gstanzlbuch. Hat oaner oans gsunga

Ab sofort im Volk Verlag und im Buchhandel erhältlich: „Das große bairische Gstanzlbuch. Hat oaner oans gsunga”. Erfreute das „geistige Fingerhackln“ mit improvisierten gesungenen Vierzeilern in früheren Zeiten vor allem das Publikum in den ländlichen Wirtsstuben, auf den Tanzböden, bei den Kirchweihfesten und Heimgängen, auf Hochzeiten und in geselligen Kreisen, so erlebt es heute eine… Mehr

Weiß Blau Bunt

Weiß Blau Bunt. 24 Geschichten aus Bayern

Ab sofort im Volk Verlag und im Buchhandel erhältlich: „Weiß Blau Bunt. 24 Geschichten aus Bayern”. Bayern, das ist für Kinder vor allem der Ort, an dem sie ihren Alltag erleben. Mit dem Radl unterwegs sein, einen Ausflug aufs Land machen, auf dem Pausenhof über Sechzger und Bayern fachsimpeln – oder aber von Ole aus… Mehr

Dachauer Elegien

Dachauer Elegien. Heimat in einer globalisierten Welt

Ab sofort im Volk Verlag und im Buchhandel erhältlich: „Dachauer Elegien. Heimat in einer globalisierten Welt”. In der globalisierten Welt wird unsere Heimat mehr und mehr auch die Heimat des Anderen, die es gemeinsam zu gestalten gilt. Heimatpflege darf sich nicht mehr im Bewahren der Vergangenheit erschöpfen, erst recht nicht sich auf Einzelaktionen und singuläre… Mehr

Newsletter »

Münchner Geschichte(n), 20/2014: Die wilden Tiere und das Glück

Dieser majestätische Löwe an der Feldherrnhalle hält die Klappe.

  Liebe Leserin, lieber Leser, Paula und ihr Freund Luca begeben sich wieder einmal auf Entdeckungstour durch München – diesmal auf der Suche nach den für Bayern typischen Löwen. Vor der Münchner Feldherrnhalle werden Paula und Luca fündig! Denn am Odeonsplatz werden die beiden nicht nur von italienischem Ambiente, sondern auch von zwei Löwen erwartet…. Mehr

Bayerische Geschichte(n), 19/2014: Wolpertinger und anderes Getier

In der Geschichte "Wolpertinger und anderes Getier" treffen Sebastian und sein Opa auf merkwürdige Wesen.

Liebe Leserin, lieber Leser, manche sagen, der Wolpertinger wäre entstanden, als sich ein Hase in einen Rehbock verliebte. Scheu, wie er ist, können ihn allerdings nur attraktive junge Frauen bei Vollmond sehen. Hierfür müssen sie sich jedoch vertrauensvoll in die Hände eines ortskundigen Mannes begeben und von ihm an eine abgelegene Stelle im Wald führen… Mehr

Bayerische Geschichte(n), 18/2014: Schönheit, die mit ihrer Umgebung verwachsen ist

Die Altmühl bei Unteremmendorf

Liebe Leserin, lieber Leser, jedes Land und jede Region haben ihre ganz besondere Bauweise. Das Altmühltal ist die Heimat des Jurahauses. Mit einer Fläche von fast 3.000 Quadratkilometern zählt der Naturpark Altmühltal zu den größten Naturparks Deutschlands und stellt durch seine Verbindung von Natur und Kultur nicht nur für Touristen eine Besonderheit dar. Hier wird… Mehr

Seitenblicke »

Hoch über dem Marienplatz

Luftaufnahme vom Rathausturm am Marienplatz in München, vor dem die Touristen auf das Glockenspiel warten

Fast könnte man meinen, die Menschen auf dem Münchner Marienplatz lächeln dem Luftbildfotografen im Flugzeug zu. Aber die meisten wollen nur das Eine: das größte Glockenspiel Deutschlands im Turm des Neuen Rathauses anschauen. Es stellt zwei Ereignisse der Münchner Geschichte dar: zum einen die Hochzeit von Herzog Wilhelm V. mit Renata von Lothringen im Jahre… Mehr

Die Hosenbodenbeschau

Bierprobe mit dem Hosenboden

Im 15. Jahrhundert war den Brauern der Ausschank ihres Bieres nur gestattet, wenn zuvor eine Beschau stattgefunden hatte. Dabei wurde das Bier von einem Fünfergremium auf ausreichende Qualität hin sorgfältig überprüft. Genaue Auflagen mussten dabei beachtet werden: Die Begutachter mussten nüchtern sein, durften maximal sechs Biere pro Tag verkosten und der vorherige Genuss von Rettich,… Mehr

Königliches Echo

Am Westufer des Königssees liegt die Wallfahrtskapelle St. Bartholomä. Die durch die Salzgewinnung reich gewordene Stadt Berchtesgaden ist etwa eine Wanderstunde vom See entfernt.

Die Berchtesgadener Alpen spiegeln sich im Wasser, der Watzmann ragt majestätisch in den Himmel und die Zwiebeltürme der Wallfahrtskirche von St. Bartholomä sind unverkennbar – der Königssee an der Grenze zu Österreich ist eine wahrhafte Idylle. Die Halbinsel, benannt nach dem Schutzheiligen der Almbauern, ist nur per Boot bequem zu erreichen, da der Fußweg über… Mehr

Archiv